Lebensfreude pur – Tanz mit Menschen mit Demenz

Innerhalb von zwei Tagen lernen die Teilnehmer dieser Fortbildung auf welche Art und Weise Menschen mit Demenz zum Tanz eingeladen und aufgefordert werden können. Die Tanzpädagogin Ronja White aus Arnheim (Niederlande) bietet den Teilnehmern ein großes Repertoire an Übungen, Musik und Material. Sie zeigt wie Ihre künstlerische Arbeit mit Menschen mit Demenz aussieht und bringt den Teilnehmern in praktischen Übungen diese Art zu tanzen näher. Im theoretischen Teil der Fortbildung erläutert und zeigt Ronja White, welchen Effekt Tanz und Musik auf Menschen mit Demenz haben und welche besonderen Begegnungen dadurch entstehen können.
Die Fortbildung „Lebensfreude pur – Tanz mit Menschen mit Demenz“ richtet sich an Altentherapeuten, Alltagsbegleiter und alle Mitarbeiter im Sozialen Dienst, die Interesse haben an Tanz und Musik. Die Teilnehmer sind am Ende der zwei Tage in der Lage, eigene tänzerische Übungen zu entwickeln und durchzuführen.
Zeitlicher Umfang: 16 Unterrichtseinheiten verteilt auf zwei aufeinanderfolgende Tage

Inhalte der Fortbildung:     
• Einführung in den Tanz mit Menschen mit Demenz
• Theorie zu den Effekten von Tanz auf Menschen mit Demenz
• Praktische Übungen zu Körperkontakt und Playfulness im Tanz, non-verbale Kommunikation
• Aufbau einer Tanzsession
• viele Übungen für die eigene Arbeit
• Musikauswahl
• Fragen und Anregungen der Teilnehmer werden berücksichtigt
• Reflexion der eigenen Arbeit



Dieser Kurs ist auch als Inhouse-Schulung buchbar.
Die Fortbildung umfasst auch die Reflexion der beruflichen Praxis und die Aktualisierung von vermitteltem Wissen nach §53c SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in stationären Pflegeeinrichtungen.

                Lebensfreude pur – Tanz mit Menschen mit Demenz
                14.–15. März 2019
                09:30–16:45 Uhr
                Dozentin: Ronja White
                Ort: Hohenzollernstr. 56-58
                Kusgebühr: 220,00 €
                Anmeldung erforderlich